Kostenloser Versand ab 50€ nach Belgien, Niederlande, Luxemburg und Deutschland.

Aromatherapie & Wellness

Aromatherapie & Wellness

Aromatherapie & Wellness

Die Aromatherapie hat eine grundlegende Funktion in Wellness-Resorts. Die reinigenden und aromatischen Düfte bieten einen einzigartigen Einfluss auf die körperliche und geistige Gesundheit.

Duft und Wohlbefinden gehen seit Jahrhunderten Hand in Hand. So haben zum Beispiel mehrere Gesellschaften und Stämme die heilenden Kräfte des Lavendels bemerkt und begannen, kleine Beutelchen mit getrockneten Blumen unter ihre Kissen zu legen, um einen guten Schlaf anzuregen (1). In Indien wurden ätherische Öle in der 3000 Jahre alten traditionellen Gesundheitswissenschaft “Ayur Veda” verwendet. Beweise für die Verwendung von Kräutern wurden auch im alten Ägypten gefunden, wo sie seit 4.500 v. Chr. von den Qualitäten der ätherischen Öle profitierten (2, 3, 4).

Das Wissen um die verschiedenen biologischen Wirkungen, die ätherische Öle und Kräuter auf Körper und Geist haben, wurde trotz fehlender wissenschaftlicher Beweise mündlich von Generation zu Generation weitergegeben (5). Heute ist es der Forschung gelungen, die meisten der zugrunde liegenden Mechanismen zu erklären.

Der Begriff Aromatherapie

Nach Posadzki, Alotaibi und Ernst (2012) kann die Aromatherapie definiert werden als “die kontrollierte Verwendung von Pflanzenextrakten zu therapeutischen Zwecken (6)”.

Der Titel “Aromatherapie” wurde erstmals von dem französischen Chemiker und Parfümeur Gattefossé in seinem 1937 veröffentlichten Buch (3, 7) geprägt, als sie in Frankreich seit 1920 an Popularität gewann. Der Name selbst ist abgeleitet von Aroma, was “Duft” bedeutet, und Therapie, was “Behandlung” bedeutet (4).

Heute wird die Aromatherapie in verschiedenen Bereichen auf unterschiedliche Weise angewendet. Die zunehmende Popularität der Aromatherapie ist auf ihre Zugänglichkeit, Erschwinglichkeit, breite Anwendbarkeit und relative Sicherheit in der Therapie zurückzuführen (8, 3, 7). Es handelt sich um eine Form der alternativen Behandlung – eine natürliche Behandlung, die die Menschen zunehmend benötigen (9).

Ätherische Öle

Ätherische Öle sind das Wasserdampfdestillat von aromatischen Pflanzen (10)

Die Aromatherapie verwendet ätherische Öle. Dies sind die spezifischen Inhaltsstoffe der Pflanze (Wurzel, Blatt, Blüte oder Stängel), die eine positive Funktion auf Körper und Geist haben. Sie werden beschrieben als “die flüchtigen, organischen Bestandteile des duftenden Pflanzenmaterials, die sowohl zum Geschmack als auch zum Geruch beitragen (10, 11)”. Diese Bestandteile werden durch Wasserdampfdestillation extrahiert; ein besonderes auf Wasserdampf basierendes Trennverfahren, das ein konzentriertes Öl namens ätherisches Öl erzeugt.

Diese Öle gelangen über den Mund, die Haut (Massage oder thematische Anwendung) oder das olfaktorische System (Inhalation) in den Körper und induzieren dann pharmakologische Wirkungen (12). Ätherische Öle haben die Eigenschaft, dass sie leicht durch Membranen hindurchgehen können. Einmal im Körper haben die Wirkstoffe je nach ihrer besonderen Eigenschaft heilende, reinigende oder stärkende Wirkungen (4, 13). So wirkt beispielsweise Lavendel beruhigend und stressabbauend (1, 14), Rosmarin konzentrationsfördernd und Pfefferminze anregend (5).

Erfahren Sie hier mehr zu den Vorteilen der verschiedenen Düfte.

Verschiedene Kombinationen dieser Substanzen werden zur Linderung einer Vielzahl von körperlichen und psychischen Problemen eingesetzt, darunter Depressionen (1, 15), Stress und Angstzustände (11, 12), Herz-Kreislauf und Gedächtnis (5), Atmungs- und Verdauungssystem (16) sowie Schlafstörungen und Schmerzen (7).

Wellness-Zentren und Aromatherapie

Die heilenden Kräfte der ätherischen Öle sind in Wellness-Resorts von entscheidender Bedeutung. Es begann mit den Römern, als die Badehäuser ein geselliger, sicherer und entspannender Ort waren, und heute sind Wellness-Center auch im 21. Jahrhundert noch weit verbreitet (17).

I

In dem Buch “Spas, Wellness, and Human Evolution” beschreibt Cohen Wellness-Zentren als einen Schmelztiegel für eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen, die der geistigen und körperlichen Gesundheit der Menschen zugutekommen, sowohl präventiv als auch repressiv (19). Corbin und Pangrazi (2001) beschreiben Wellness als “einen multidimensionalen Seinszustand, der die Existenz einer positiven Gesundheit eines Individuums beschreibt, die sich in Lebensqualität und Wohlbefinden ausdrückt (18)”. Ein Wellness-Zentrum hat somit eine komplexe Aufgabe: Ruhe, Gesundheit, sensorische Stimulation und zuverlässige Qualität zu bieten.

Die bewährten Qualitäten der ätherischen Öle sind in einem Wellness-Center, in dem den Gästen ein Gefühl des Wohlbefindens und der Gesundheit geboten wird, unverzichtbar. Vor allem der Duft hat hier eine wichtige Funktion. Der Duft hat eine direkte, emotionale Reaktion auf den Gemütszustand, da er eng mit dem limbischen System verbunden ist. Zudem können die Wirkstoffe der ätherischen Öle schnell über die Nase in den Körper gelangen. Hier können die Aromenmischungen eine Lösung bieten.

Aromen und Wellness

Schaffen Sie eine aromatische Oase mit den reinen ätherischen Ölen von Aromen.

Die wunderbaren Düfte von Aromen sind ideal für Wellness-Zentren geeignet. Aromen verwendet ausschließlich ätherische Öle und schafft so eine angenehme und gesunde Umgebung. Auf diese Weise bringen Sie die Vorteile der Aromatherapie in Ihr Wellness-Resort.

Verschiedene Mischungen bieten eine unterschiedliche Atmosphäre. Welche Sie wählen, hängt vom Raum ab und davon, welche Qualitäten Sie ergänzen möchten.

Wie bereits erwähnt, hat Lavendel beruhigende Eigenschaften (1, 14). Deshalb könnte der Aromen ‘BioPure Relax’, eine Mischung aus duftendem Lavendel und süßer Orange, perfekt in die Ruhezonen passen. Oder fügen Sie einen Hauch von Erfrischung mit dem ‘BioPure Summer’ hinzu, einer harmonischen Kombination aus Lavendel und Pfefferminze, die mit ihren würzigen und blumigen Noten die Atmosphäre in den Pools bereichert.

Ein einladender Duft von verspielter roter Mandarine in der Rezeption strahlt Aufrichtigkeit und Freundlichkeit aus. Eukalyptus und Zitrone wiederum wirken belebend, was gut in die Dusch- und Umkleideräume passt.

Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Duft? Wir bieten individuelle Beratung.

Ein Wellness-Resort ist ein Ort, an dem alle Sinne in Harmonie zusammengeführt werden. Lassen Sie die angenehmen Aromen von Aromen für Ihre Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Referenzen

(1) Buchbauer, G., Jirovetz, L., & Jäger, W. (1991). Aromatherapy: evidence for sedative effects of the essential oil of lavender after inhalation. Zeitschrift für Naturforschung C46(11-12), 1067-1072.

(2) Essential Oils: Detailed Essential Oils For Beginners Guide For Physical and Emotional Health – Including FREE 50 DIY Essential Oil Recipes ebook

(3) Cooke, B., & Ernst, E. (2000). Aromatherapy: a systematic review. Br J Gen Pract50(455), 493-496.

(4) Ali, B., Al-Wabel, N. A., Shams, S., Ahamad, A., Khan, S. A., & Anwar, F. (2015). Essential oils used in aromatherapy: A systemic review. Asian Pacific Journal of Tropical Biomedicine5(8), 601-611.

(5) Filiptsova, O. V., Gazzavi-Rogozina, L. V., Timoshyna, I. A., Naboka, O. I., Dyomina, Y. V., & Ochkur, A. V. (2017). The essential oil of rosemary and its effect on the human image and numerical short-term memory. Egyptian journal of basic and applied sciences4(2), 107-111.

(6) Posadzki, P., Alotaibi, A., & Ernst, E. (2012). Adverse effects of aromatherapy: a systematic review of case reports and case series. International Journal of Risk & Safety in Medicine24(3), 147-161.

(7) Lakhan, S. E., Sheafer, H., & Tepper, D. (2016). The effectiveness of aromatherapy in reducing pain: a systematic review and meta-analysis. Pain research and treatment2016.

(8) Vickers, A. (2000). Why aromatherapy works (even if it doesn’t) and why we need less research. The British Journal of General Practice50(455), 444.

(9) Hur, M. H., Song, J. A., Lee, J., & Lee, M. S. (2014). Aromatherapy for stress reduction in healthy adults: a systematic review and meta-analysis of randomized clinical trials. Maturitas79(4), 362-369.

(10) Balacs, T., & Tisserand, R. (1995). Essential oil safety. A Guide for Health Care Professionals. Churchill Livingstone, UK, 28-29.

(11) Boehm, K., Büssing, A., & Ostermann, T. (2012). Aromatherapy as an adjuvant treatment in cancer care–a descriptive systematic review. African Journal of Traditional, Complementary and Alternative Medicines9(4), 503-518.

(12) Bae, S. (2019). The Impact of Ambient Scent Environment on Residents’ Wellness and Their Perception of Interior Environments in Long-Term Care Facilities.

(13) Guntero, V. A., Ferreti, C. A., Mancini, P. M., & Kneeteman, M. N. (2018). Synthesis and encapsulation of bis-eugenol in a mesoporous solid material: Enhancement of the antioxidant activity of a natural compound from Clove Oil.

(14) Abbaszadeh, R., Tabari, F., & Asadpour, A. (2020). The Effect of Lavender Aroma on Anxiety of Patients Having Bone Marrow Biopsy. Asian Pacific Journal of Cancer Prevention21(3), 771-775.

(15) Sánchez-Vidaña, D. I., Ngai, S. P. C., He, W., Chow, J. K. W., Lau, B. W. M., & Tsang, H. W. H. (2017). The effectiveness of aromatherapy for depressive symptoms: a systematic review. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine2017.

(16) Firenzuoli, F., Jaitak, V., Horvath, G., Bassolé, I. H. N., Setzer, W. N., & Gori, L. (2014). Essential oils: new perspectives in human health and wellness. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine2014.

(17) Patin, R., Kanlayavattanakul, M., & Lourith, N. (2009). Aromatherapy and essential oils in Thai spa business. Isan Journal of Pharmaceutical Sciences5(2), 160-166.

(18) Corbin, C. B., & Pangrazi, R. P. (2001). Toward a uniform definition of wellness: A commentary. President’s council on physical fitness and sports research digest.

(19) Cohen, M. (2008). Spas, wellness and human evolution. Understanding the global spa industry, 3-25.