Kostenloser Versand ab 50€ nach Belgien, Niederlande, Luxemburg und Deutschland.

Qualität von ätherischen Ölen in der Aromatherapie

Qualität von ätherischen Ölen in der Aromatherapie

Qualität von ätherischen Ölen in der Aromatherapie

Die Qualität von ätherischen Ölen in der Aromatherapie ist von immenser Bedeutung, um den größten Nutzen für die Gesundheit zu erzielen.

Reine Natur in einem Tropfen

Wir leben in einer Zeit, in der jedem die Natur und die Vorteile, die reine Produkte bieten können, immer bewusster werden. Dieser Trend zeigt sich in der höheren Nachfrage nach ätherischen Ölen. Die steigende Nachfrage (4) wächst mit dem wachsenden Angebot an Ölen, Diffusoren und natürlichen Gesundheitsprodukten, wodurch Wellness leichter zugänglich wird (5, 6). Nun können die Vorteile der Aromatherapie in jedem Haushalt erworben werden.

Es ist jedoch nicht immer klar, welche Öle genau diese gesundheitlichen Vorteile bieten. Und was genau sind ätherische Öle? In diesem Artikel tauchen wir tiefer in den Prozess von der Pflanze zum ätherischen Öl ein, und welche Öle Sie am besten für ein optimales Wellness-Erlebnis verwenden können.

Die Essenz der ätherischen Öle und Aromatherapie

Ätherische Öle sind im Grunde “Natur in einem Tropfen”. Es handelt sich nämlich um flüchtige, organische Bestandteile von aromatischem Pflanzenmaterial, die durch verschiedene Extraktionsmethoden gewonnen werden. Diese Duftmoleküle haben eine starke Wirkung auf den menschlichen Körper und Geist (3, 7).

Die Aromatherapie baut darauf weiter auf. Bei dieser Form der Behandlung werden Pflanzenextrakte für therapeutische Zwecke kontrolliert eingesetzt (3,6,8). Darüber hinaus gibt es einen Unterschied zwischen ätherischen Ölen und anderen auf dem Markt erhältlichen Ölen.

Extraktion ätherischer Öle

Wenn Sie eine Lavendelblüte zwischen den Fingern reiben, wird das Öl auf Ihren Fingerspitzen zusammen mit dem Duft einfach “ein ätherisches Öl” genannt. Ätherisches Öl kann aus frischem Pflanzenmaterial (Wurzel, Blüte, Blatt, Stängel usw.) durch Pressen und Destillation gewonnen werden (1, 3). Die gebräuchlichste Form der Extraktion ätherischer Öle ist die Wasserdampfdestillation (14).

Qualität von ätherischen Ölen

Die Wasserdampfdestillation ist ein Trennverfahren, das im Mittelalter von den Arabern zur Gewinnung ätherischer Öle verwendet wurde.

Unter niedrigem Druck werden mit Hilfe von Dampf in Edelstahlbehältern die flüchtigen Bestandteile aus den aromatischen Pflanzen gelöst. Diese Moleküle bilden ein Gas, das dann durch Kondensation in eine Flüssigkeit umgewandelt wird. Die Flüssigkeit, die anschließend gesammelt wird, hat sich in zwei Teile geteilt (14, 15). Die ätherischen Öle schwimmen auf dem Wasser, da sie eine geringere Dichte haben, und der Rest vermischt sich mit dem Wasser, wodurch Hydrolat oder Blütenwasser entsteht (13). Hydrolat ist für seine feuchtigkeitsspendenden und reinigenden Eigenschaften für die Haut bekannt und wird häufig in Masken und als Gesichtswasser verwendet.

Qualität

Bei der Herstellung eines reinen ätherischen Öls ist es wichtig, frisches Pflanzenmaterial von botanisch identifizierten Pflanzen auszuwählen. Darüber hinaus können viele Länder Öle anbieten, die “natürlich rein” sind, deren Inhaltsstoffe aber nicht unbedingt 100% rein sind. Manchmal werden bestimmte Moleküle durch Rektifikation hinzugefügt oder entfernt, wodurch das ätherische Öl seine Synergie verliert. Daher werden diese Öle nicht in der Aromatherapie verwendet und bieten kaum oder keinen therapeutischen Nutzen (5, 9). Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, zu überprüfen, ob ein Öl ein hochwertiges ätherisches Öl ist. Wenn die Flüssigkeit in einer dunklen Flasche mit einer Pipette dargeboten wird, die mit einem Aufkleber mit dem lateinischen Namen und dem destillierten Pflanzenteil etikettiert ist, ist das Öl in der Regel von guter Qualität. Der beste Test ist, die Flüssigkeit auf ein Blatt Papier zu tröpfeln – ätherische Öle hinterlassen keine fettigen Flecken (mit Ausnahme von Sandelholz).

Im Gegensatz zu ätherischen Ölen sind synthetische Düfte chemisch nachgebildete Öle. Diese sind nur dazu da, die ätherischen Öle nachzuahmen und haben daher keine heilenden Eigenschaften und können sogar negative Auswirkungen haben (9).

Entrag versus Preis

Einige ätherische Öle sind teurer als andere, weil sie mehr organische Bestandteile benötigen, um die gleiche Menge an Ertrag zu liefern. Die meisten Pflanzenarten liefern nicht mehr als 1% ätherisches Öl. Dies hängt mit der Größe der Moleküle zusammen, bei denen Substanzen mit einer höheren Molmasse einen höheren Ertrag liefern (15).

Zum Beispiel werden für 1 kg ätherisches Öl 150 kg Lavendel benötigt, während für die gleiche Menge an ätherischem Öl fast 4 Tonnen (4.000 kg) Damaszener-Rosenblütenblätter benötigt werden (11). Ein Kilo Damaszener-Rosenöl kostet also etwa 5.000 €.

Hinzu kommt, dass die eigentlichen Inhaltsstoffe möglicherweise schwieriger zu beschaffen sind. Das ätherische Öl australischen Sandelholzes zum Beispiel ist recht kostspielig, da der Baum erst ab einem Alter von mindestens 25 Jahren geerntet werden kann (12), wobei der Baum dabei gefällt werden muss (2).

Nutzen für die Gesundheit

Die Eigenschaften und therapeutischen Indikationen hängen von der chemischen Struktur ab, die nicht nur vom Material der Pflanze, sondern auch von der Erntezeit, der Bodenart, dem Anbauort und anderen Faktoren abhängt (8, 13). Die biochemische Zusammensetzung dieser Moleküle hat eine stärkende, beruhigende oder neutralisierende Wirkung auf die Funktionen im Körper (7).

Beispielsweise werden Neurotransmitter mit therapeutischem Nutzen freigesetzt (8). Endorphine haben eine schmerzstillende Wirkung und lösen Glücksgefühle und Euphorie aus. Serotonin beruhigt und entspannt, während Noradrenalin anregend wirkt und den Geist klärt. Je nach den Eigenschaften des ätherischen Öls können Sie also unterschiedliche Vorteile erfahren (13). Wellness-Zentren sind Experten im Umgang mit den Qualitäten der Aromatherapie.

Lesen Sie hier mehr über Wellness und Aromatherapie.

Abschließend

Aromen ist bestrebt, das beste Wellness-Erlebnis durch reine, hochwertige ätherische Öle zu bieten. Unsere Produkte eignen sich daher ideal für die Aromatherapie. Alle unsere organischen ätherischen Öle wurden von den Certisys in Belgien getestet und genehmigt. Darüber hinaus werden unsere Öle aus botanisch definierten Pflanzen destilliert, die analysiert wurden und uns einen Überblick über alle Moleküle innerhalb eines Bereichs von 0,01% geben. Auf diese Weise können wir hervorragende Qualität und ehrlich geerntete ätherische Öle sicherstellen, die bemerkenswerte gesundheitliche Vorteile bieten.

Sehen Sie sich unser Angebot an Mischungen, Diffusoren und ätherischen Ölen an.

Referenzen

(1) https://www.pranarom.com/nl/wetenschappelijke-aromatherapie/distillatie-en-persing

(2) https://nl.ezyguidance.com/top-20-most-expensive-essential-oils-world

(3) Guenther, E., & Althausen, D. (1948). The essential oils (Vol. 1, p. 774). New York: Van Nostrand.

(4) Lakhan, S. E., Sheafer, H., & Tepper, D. (2016). The effectiveness of aromatherapy in reducing pain: a systematic review and meta-analysis. Pain research and treatment, 2016.

(5) Barbieri, C., & Borsotto, P. (2018). Essential oils: market and legislation. El-Shemy, H. Potential of Essential Oils, IntechOpen, 107-127.

(6) El, A. A. K. E. D. (2020). Aromatherapy as Complementary Medicine. In Essential Oils-Bioactive Compounds, New Perspectives and Applications. IntechOpen.

(7) Soto-Vásquez, M. R., & Alvarado-García, P. A. A. (2017). Aromatherapy with two essential oils from Satureja genre and mindfulness meditation to reduce anxiety in humans. Journal of traditional and complementary medicine, 7(1), 121-125.

(8) Micozzi, M. S. (2018). Plant Essential Oils and Aromatherapy. Fundamentals of Complementary, Alternative, and Integrative Medicine-E-Book, 409.

(9) Vankar, P. S. (2004). Essential oils and fragrances from natural sources. Resonance, 9(4), 30-41.

(10) Subasinghe, U., Gamage, M., & Hettiarachchi, D. S. (2013). Essential oil content and composition of Indian sandalwood (Santalum album) in Sri Lanka. Journal of Forestry Research, 24(1), 127-130.

(11) Baydar, H., Schulz, H., Krüger, H., Erbas, S., & Kineci, S. (2008). Influences of fermentation time, hydro-distillation time and fractions on essential oil composition of Damask Rose (Rosa damascena Mill.). Journal of Essential Oil Bearing Plants, 11(3), 224-232.

(12) Howes, M. J. R., Simmonds, M. S., & Kite, G. C. (2004). Evaluation of the quality of sandalwood essential oils by gas chromatography–mass spectrometry. Journal of Chromatography A, 1028(2), 307-312.

(13) Bakkali, F., Averbeck, S., Averbeck, D., & Idaomar, M. (2008). Biological effects of essential oils–a review. Food and chemical toxicology, 46(2), 446-475.

(14) Masango, P. (2005). Cleaner production of essential oils by steam distillation. Journal of Cleaner Production, 13(8), 833-839.

(15) Cassel, E., Vargas, R. M. F., Martinez, N., Lorenzo, D., & Dellacassa, E. (2009). Steam distillation modeling for essential oil extraction process. Industrial crops and products, 29(1), 171-176.